mistelbach.naturfreunde.at

Wanderweg 632

Eine Vorstellung des Weinviertelweges von Mistelbach bis Drasenhofen.

Der Weinviertelweg 632 führt von Langenzersdorf über den Buschberg - Mistelbach nach Drasenhofen. Unsere Ortsgruppe betreut den Abschnitt Mistelbach - Poysdorf - Falkenstein - Drasenhofen. Der Weg ist durchgehend rot-weiß-rot markiert.

 

Mistelbach - Poysdorf:

Ausgehend vom Hauptplatz Mistelbach führen die rot-weiß-roten Markierungen des Wanderweges über die Grüne Straße zur Kirche Maria Rast. Leicht ansteigend  geht es nun im Wald weiter zum Waldgasthof Martinsklause. Hier gibt es eine Einkehrmöglichkeit, einen großen Kinderspielplatz und einen Waldlehrpfad. Wir wandern eben weiter, am Bundesheerübungsplatz vorbei. Sitzkombinationen laden zu einer Rast ein. Ein kurzer Aufstieg, dann wieder runter zum Forsthaus der Stadtgemeinde Mistelbach. Auf schmalem Waldweg gelangen wir zum Hirschgrund mit dem Bienenlehrpfad. Es folgt ein Aufstieg zum Frankkreuz. Bald danach verlassen wir den Wald und marschieren durch die Weingärten direkt auf die schon weithin sichtbare Kirche von Poysdorf zu. In Poysdorf queren wir die Laaer Straße und kommen in die Berggasse, auf der wir nun bis zur Kirche marschieren.

Gehzeit ab Mistelbach: ca. 4 Stunden.

 

Poysdorf - Falkenstein:

Wir verlassen Poysdorf durch die Kellergasse Radyweg und passieren den neuen Golfplatz. An der großen Wegkreuzung lädt eine Sitzkombination zur Rast ein. Durch Weingärten kommen wir schließlich wieder in den Wald. Eine Bildeiche weist auf einen historischen Wegkreuzungspunkt hin. Auf breiten Waldwegen geht es nun nach Falkenstein, das wir durch die berühmte Kellergasse betreten.

Gehzeit ab Poysdorf: ca. 2 Stunden.

 

Falkenstein - Drasenhofen:

In Falkenstein halten wir auf die Kirche zu, bei der Grotte biegen wir auf den Weinlehrpfad ab. Bei der Reblaus zweigt die Markierung links zum Höllenstein mit seiner prächtigen Rundumsicht ab. Wir wandern an einem Wildgehege vorbei und wechseln auf die andere Talseite nach Stützenhofen mit dem schönen Kalvarienberg. Über einen Rücken gelangen wir nach Klein Schweinbarth. Hier ist ein Abstecher zum Südmährerkreuz mit herrlichem Blick auf Mikulov und die Pollauer Berge möglich und empfehlenswert. Auf einem Höhenrücken geht es nun nach Drasenhofen. Gehzeit ab Falkenstein: 2 3/4 Stunden.

 

Auf weiten Teilabschnitten unseres Weges verläuft seit Ostern 2010 der Weinviertler Jakobsweg, den wir demnächst auch auf unserem Portal gerne vorstellen.

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Mistelbach-Laa an der Thaya
ANZEIGE
Angebotssuche