Ameis, 7. 3. 2010

Eine luftige Wanderung am Rande der Laaer Ebene

Bei unserem ersten Wanderangebot im Jahr mussten wir immer wieder mit Schwierigkeiten rechnen. Manchmal war es der Schnee, der kurz zuvor wieder zurückgekehrt ist, meistens aber tiefe Wege, wenn sie nach der Schneeschmelze aufgetaut sind. Diesmal hatte es Temperaturen um den Gefrierpunkt, der meiste Schnee war schon weg. Das einigermaßen passable Wetter hatte nur einen Nachteil - im Freien blies ein unangenehm kalter Wind, was aber einen entsprechend gekleideten Wanderer kaum stört.

Bei unserem Treffpunkt bei der Ameiser Kirche haben sich immerhin 14 Frischlufthungrige eingefunden. Wir verließen den Ort in südlicher Richtung. Entlang des Tonibaches führte uns der Weg leicht bergan. Schon bald kam die Kellergasse von Waltersdorf ins Blickfeld. Kurz nach der Kellergasse passierten wir den unscheinbaren Ursprung des Tonibaches. Wir näherten uns dem Mistelbacher Wald. Hier waren die größten Schwierigkeiten zu überwinden - blankes Eis am Weg, das wir aber umgehen konnten. Es folgte ein kurzer, steiler Anstieg zum Haltersteig, der die Grenze zwischen den Gemeinden Mistelbach und Staatz bildet. Wir machten einen kurzen Abstecher zum Eustachius. Das ist ein Baum, der ein Bild des Hl. Eustachius, einer der 14 Nothelfer und Patron der Jäger, zeigt. Wir gingen zurück zum Haltersteig, zweigten aber bald links ab. Bei der Ameiser Kapelle verließen wir wieder den Wald. Ins Blickfeld kamen der Staatzer Berg und gegenüber der Heidberg und der Galgenberg von Falkenstein. Poysdorf war ebenfalls gut zu sehen. Auf dem Weg zur Ameiser Kellergasse - der Loahmgstettn - blies uns frostiger Wind entgegen. Die Loahmgstettn wurde in den 90-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zweimal als schönste Kellergasse ausgezeichnet. Sie ist heute noch in einem recht ursprünglichen Zustand, wenngleich der Zahn der Zeit in den letzten 10 Jahren genagt hat. Noch eine kurze Gegensteigung, dann gings wieder runter nach Ameis, wo wir unsere Vorfrühlingsrunde beendeten.

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Mistelbach-Laa an der Thaya
ANZEIGE
Angebotssuche