mistelbach.naturfreunde.at

Rax, Habsburghaus

Eine Wanderung von Hinternasswald über den Peter Jokel-Steig zum Habsburghaus und über den Kaisersteig retour

Am Sonntag, den 13.6. war eine Tour zum Habsburghaus von Hinternaßwald ausgeschrieben. Zu viert (Martina & Perni sowie Martin und Wanderführer Gerhard) starteten um 8.20 Uhr vom Parkplatz in Hinternasswald. Die Tour führte den Peter Jokel-Steig hinauf und den Kaisersteig hinunter.

Gut 400 m hinter dem Ausgangspunkt ging's sogleich von quasi 0 auf 100 zur Sache. Der Peter Jokel-Steig ist mit seinen rund 700 Höhenmetern fast ohne Verschnaufpause einer der schwierigeren

Raxsteige. Schwülwarme Witterung tat ihr Übriges, um den wackeren Bergwanderern bereits auf den

ersten Metern den Schweiß aus allen Poren zu treiben. Nach gut 1,5 Std. war endlich der Ausstieg erreicht und Zeit für eine Stärkung. Bis zum Zickafahnlgraben führte uns der Weg auf einer Forststraße recht eben dahin, bis der Schlussanstieg

hinauf in die Latschenregion des Raxplateaus und zum Habsburghaus führte. Letzteres wurde genau 3 Std. nach Abmarsch im Tal erreicht. Wolken und Nebel verhinderten leider eine Rundumsicht, aber es blieb trocken, und letztendlich zählte aufgrund der unsicheren Wetterprognose an diesem Tag nur das.

Nach ausgiebiger Rast erfolgte dann der Abstieg, zunächst am selben Weg wie bergauf. Nach etwa 40 Minuten zweigte unser Weg nach links ab zum Kaisersteig. Anfänglichen felsigen Passagen folgte ein unschwieriger Pfad durch den Hochwald bis ins Tal unterhalb des Nasskammes, der Verbindung von Rax und Schneealpe. Durch die romantische Reißtalklamm führte uns unsere Tour auf einer gemütlichen Forststraße talauswärts zum Ausgangspunkt. Eine Einkehr im „Raxkönig“ in Nasswald beendete einen anstrengenden, aber schönen Tag in den Wiener Hausbergen.

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Mistelbach-Laa an der Thaya
ANZEIGE
Angebotssuche