Von Laa bis zum Buschberg

Wanderung am letzten Tag des Jahres auf den Höchsten des Weinviertels

Am letzten Tag des Jahres versammelten sich 19 Teilnehmer in Laa bei der Müllermühle. Noch einmal sollte etwas für die Gesundheit getan werden. Unsere traditionelle Silvesterwanderung führte uns wieder auf den Höchsten des Weinviertels - auf den Buschberg. Die eisigen Temperaturen ließen uns auf den Feldwegen von Laa nach Altenmarkt und weiter am Auhammerkreuz vorbei zügig vorankommen. In Gnadendorf am Bodensteiner Hof hatte ein Freund extra für uns eine Raststation mit Glühwein, Tee, Nussbrot und Keksen eingerichtet. Das kam uns zur Mittagszeit gerade gelegen. Nach der Stärkung ging es dann den Graben entlang nach Pyhra und weiter von der Kirche bis zur ehemaligen Schiwiese.
Ab da war der Weg, der über den Zahlberg zum Gipfelkreuz führte, stark vereist und obendrauf noch leicht mit Schnee bedeckt. Wir wurden mit einem wunderschönen Rauhreif belohnt. Nach dem Gipfelfoto wanderten wir zur Hütte weiter, wo wir um 15.00 Uhr eintrafen und bereits von 7 Fans erwartet wurden. Nach einem dicht gedrängten, aber umso gemütlicheren Beisammensein, brachen wir schließlich zum Parkplatz auf, um die Heimreise anzutreten.
Mit einem Prosit Neujahr und der Absicht auch am 31.12.2011 wieder auf den Buschberg zu wandern, fuhren wir müde und zufrieden nach Hause.

Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Mistelbach-Laa an der Thaya
ANZEIGE
Angebotssuche