Gr. Knallstein und Gumpeneck

Zwei Gipfel hoch überm Sölktal

Das Gumpeneck (2226m) ist der höchste Gipfel der Wölzer Tauern. Bereits Erzherzog Johann war gerne in der Region und hat den Gipfel öfters bestiegen. Der Große Knallstein (2599m) liegt in den Schladminger Tauern westlich von St. Nikolai und ist ebenfalls ein herrlicher Aussichtsberg.

 

Die Route:

Ausgangspunkt ist St. Nikolai im Sölktal. Vom Parkplatz am Dorfeingang wandern wir auf dem Weg 631 zur Kaltherberg-Jagdhütte (1608m). Ein kurzer steiler Anstieg bringt uns zum Unteren Klaftersee (1884m) und weiter zum Oberen Klaftersee. Nun geht es weiter zünftig bergan zum SW-Rücken und zum Gipfel des Gr. Knallsteins (2599m), wo wir für die Anstiegsmühen mit einem prachtvollen Rundumblick belohnt werden. Auf dem gleichen Weg geht es zurück nach St. Nikolai. Im Ort werden wir nächtigen.

 

Am nächstenTag beginnt unsere Tour beim Gehöft Koller (1132m). Wir steigen zur Schönwetterhütte (1442m) auf. Über die Gumpenalm gelangen wir zur Blockfeldspitze (1929m) auf. Über den Westrücken erreichen wir unser Tagesziel, das Gumpeneck (2226m). Von diesem markanten pyramidenförmigen Gipfel haben wir eine herrliche Rundumsicht. Über den Nordrücken queren wir zum Zinken (2042m) und aussichtsreich zum Schrettenkarspitz (1852m). Abstieg zur Schönwetterhütte, wo wir einkehren und die Tour "nachbesprechen", bevor wir zum Parkplatz absteigen und die Heimreise antreten.

 

Gehzeit:

1. Tag: ca. 9 Stunden, ca. 1500 Hm

2. Tag: ca. 7 Stunden, ca. 1300 Hm

 

Einkehr und Nächtigung:

Am ersten Tag unterwegs keine Einkehrmöglichkeit, am zweiten Tag Einkehr erst am Ende des Tages in der Schönwetterhütte. Nächtigung in St. Nikolai (wird bei der Anmeldung bekanntgegeben).

 

Ausrüstung: Bergwanderausrüstung, Hüttenschlafsack.

Voraussetzungen: Gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

 

Anmeldung erforderlich bis 3. September 2017!

Ausgangspunkt: St. Nikolai im Sölktal
Der Große Knallstein (2599m), der höchste Punkt unserer Zweitageswanderung
16

Sa., 16.09.2017 bis So., 17.09.2017

Anmeldung bis 3. September 2017 erforderlich!

Kontakt

Naturfreunde Mistelbach-Laa an der Thaya
ANZEIGE